Suche

Spenden
Waschbärin Dreibein bei TIERART

Waschbärin Dreibein

5.2.2020

Ein Opfer einer Jagdfalle

Unsere Waschbärendame Dreibein hat – wie der Name schon sagt – nur drei Beine. Ihr rechtes Hinterbein hat sie leider verloren als sie in eine Schlagfalle geraten ist. Eine Spaziergängerin fand das völlig entkräftete und schwer verletzte Tier, das wohl über Stunden verzweifelt versucht hatte, sich aus der Falle zu befreien. Der Tierarzt konnte das Bein leider nicht mehr retten und musste es amputieren. Somit kam der Waschbär 2013 zu TIERART.

Waschbärin Dreibein bei TIERART 2018

Dreibein in TIERART 2018

Egal ob 3 oder 4 Beine - sie ist vorne dabei

Mit ihrem Handicap kommt sie bei uns bestens zurecht. Sie klettert genau wie alle anderen Bären in der Gruppe bis in die größten Höhen und wurde auch von ihren Artgenossen von Anfang an problemlos akzeptiert.

Waschbären gelten als invasive Tiere in der EU

Bei TIERART werden mehr als 30 Waschbären dauerhaft gepflegt. Die Auswilderung dieser Tiere ist verboten, so dass Waschbären, welche einmal in menschliche Obhut genommen wurden, dort bleiben müssen. 

Die Kosten für den Bau neuer Gehege, Futter, Kastration, Entwurmung, sonstige Medikamente und Tierpflegepersonal müssen wir über Spenden finanzieren. 

Fakten über Dreibein

  • Ich komme aus: Ich wurde schwer verletzt von einer Spaziergängerin in einer Schlagfalle aufgefunden
  • Am liebsten fresse ich: Nüsse, Eier und Obst
  • Ich bin: trotz eines fehlenden Hinterbeins eine Kletterkünstlerin und hangele mich sogar kopfüber am Gehegedach entlang.
  • Das sagen die Tierpfleger über mich: Dreibein kommt mit ihrem Handicap ohne Probleme zurecht. In der Gruppe wird sie von allen anderen Waschbären respektiert.
Neugieriger Waschbär

Unterstützen Sie unsere Waschbären

Jetzt Helfen